Dipl.Tzt. Eva Panner-Frisch
Langobardenstraße 44, 1220 Wien

Tel & Fax 01 - 283 27 79 - Im Notfall 0664 - 980 5464

Untersuchungen und Behandlungen

Wenn Sie zu mir kommen, führe ich mit Ihnen zunächst ein ausführliches Gespräch über das Verhalten Ihres Haustieres, da Sie als Besitzer Ihr Tier am besten kennen und am ehesten Auffälligkeiten wahrnehmen. Solche Angaben können wertvolle Informationen über den Gesundheitszustand Ihres Vierbeiners liefern. Danach wird das Tier eingehend untersucht. Zu diesen Untersuchungen gehören das Abhorchen von Herz und Lunge, Puls- und Fiebermessung, die Untersuchung der Augen, des Mauls und der Speicheldrüsen, des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs, des Bauchraums und der Lymphknoten. Anschließend erkläre ich Ihnen, was Ihrem Tier fehlt oder welche noch spezielleren Untersuchungen für eine Diagnose nötig sind. Schließlich bespreche ich mit Ihnen die notwendigen Behandlungen. Da diese oftmals durch die Verabreichung spezieller Diätfuttermittel sinnvoll ergänzt werden, biete ich auch in dieser Hinsicht Beratung an.

Interne Medizin

Sie befasst sich mit den verschiedenen Organen und hat sich besonders in den letzten Jahren sehr spezialisiert. Zu diesem Bereich gehören beispielsweise die Behandlung von Haut-, Herz-, Nieren- oder Lebererkrankungen oder von Erkrankungen des Nervensystems, aber auch Verhaltenstherapie. Im Bereich der Dermatologie (Hauterkrankungen) und Kardiologie (Herzerkrankungen) habe ich eine dreimonatige Weiterbildung in den USA absolviert und arbeite eng zusammen mit dem Herzspezialisten Dr. Andreas Kosztolich und dem Hautspezialisten Dr. Otto Fischer. Zudem habe ich mich im Bereich der Verhaltenstherapie fortgebildet.

Chirurgie / Operationen

Wenn eine Operation notwendig ist, bespreche ich dies ausführlich mit Ihnen und wir vereinbaren einen Termin. Außerdem wird das Tier davor gründlich klinisch untersucht. Ich verfüge über einen gut ausgestatteten Operationsraum, in dem - wie auch im Vorbereitungsraum - ein Narkosegerät, ein EKG, ein Pulsoxymeter und ein Atemmonitor zur Verfügung stehen. Diese Geräte sind für die Sicherheit des Tieres während der Operation wichtig, da sie Auskunft über den Zustand des Herzens, die Funktion der Lunge und die Sauerstoffsättigung des Blutes geben. Bei jeder Operation werden die narkotisierten Tiere, egal um welche Tierart es sich handelt, an diese Geräte angeschlossen, da mir ihre Sicherheit sehr wichtig ist. Im Bereich der Knochenchirurgie (z. B. bei Knochenbrüchen, -absplitterungen, -fehlstellungen oder Knochenwachstumsstörungen) arbeite ich mit ausgezeichneten Spezialisten zusammen, um ihrem Liebling die optimale Behandlung bieten zu können.



Meerschweinchen und Kaninchen

Während diese Tiere früher in der Veterinärmedizin wenig Beachtung fanden, hat sich in der letzten Zeit in diesem Bereich sehr viel getan. Auch ich habe mich durch spezielle Ausbildungen in Deutschland, Österreich und Griechenland weitergebildet, da mir diese Haustiere genauso am Herzen liegen wie Hunde oder Katzen.

Akupunktur, Neuraltherapie und Goldimplantate

Seit einiger Zeit biete ich auch diese Behandlungsmethoden an, wobei ich mit einem Spezialisten zusammenarbeite, der ihren Vierbeiner in meiner Ordination betreut.


Ultraschall

Ultraschall ist eine Möglichkeit, Organe mittels Schall auf einem Bildschirm darzustellen, wobei man sie auf Veränderungen untersuchen kann. Auch dafür nehme ich die Unterstützung eines Spezialisten in Anspruch, um Ihnen und Ihrem Tier das Bestmögliche zu bieten, ohne dass Sie deshalb extra eine Tierklinik aufsuchen müssen.


Zahnbehandlungen

Auch Tiere können kranke Zähne haben und Zahnschmerzen bekommen. Daher sind auch in diesem Bereich regelmäßige Untersuchungen wichtig, besonders wenn Sie bei Ihrem Tier bereits Anzeichen wie üblen Mundgeruch oder Zahnfleischbluten feststellen. Eine rechtzeitige Entfernung von Zahnplaque und Zahnstein verhindert schmerzhafte Zahnfleischerkrankungen und letztlich den Verlust von Zähnen. Ich entferne den Zahnstein durch ein Ultraschallgerät, glätte die Schmelzoberfläche des Zahns und behandle gegebenenfalls das Zahnfleisch mit desinfizierendem Gel. Um diese Behandlungen effektiv und sicher durchführen zu können, wird das Tier narkotisiert. Außerdem berate ich Sie gerne über vorbeugende Maßnahmen wie Zähneputzen oder spezielle Futtermittel.


Röntgen

-Neuanschaffung-
Sehr geehrte Kunden!
Endlich, nach langer Pause, habe ich wieder die Möglichkeit, Röntgenbilder in meiner Ordination anzufertigen.
Mein neuer digitaler Röntgenentwickler ermöglicht einen schnellen Arbeitsvorgang und exzellente Bilder in hochauflösender Qualität.

So macht es Freude zu arbeiten!

Zur Feststellung von Tumoren, Knochenbrüchen und anderen sonst unsichtbaren Problemen ist die Anfertigung von Röntgenbildern unverzichtbar. Das Tier wird in Rücken- und Seitenlage geröntgt, eine Narkose ist in der Regel nicht dafür notwendig. Ich arbeite dabei mit der Röntgenabteilung der Veterinärmedizinischen Universität zusammen.

EKG

Das Elektrokardiogramm (EKG) ist unersätzlich für die Feststellung von Herzerkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Werden Probleme festgestellt, folgt eine Herzultraschalluntersuchung, für deren Durchführung ich mit dem Herzspezialisten Dr. Kosztolich zusammenarbeite.


Mikroskopische Untersuchungen

Mit hilfe eines Mikroskops werden unter anderem Haut-, Kot- und Urinuntersuchungen durchgeführt. Die Haut wird etwa auf Entzündungen oder Pilzbefall untersucht. Finden sich verdächtige Knoten, so kann festgestellt werden, ob es sich um einen Tumor handelt. Kotuntersuchungen dienen beispielsweise zur Feststellung eines etwaigen Parasitenbefalls. Zuvor werden Blut und Kot zentrifugiert, um Proben für die Untersuchungen zu gewinnen.

Hausapotheke

Ich verfüge in meiner Ordination über eine Hausapotheke. Das heißt, ich kann die Medikamente, die in dieser Hausapotheke vorhanden sind, direkt verkaufen und muss dafür kein Rezept ausstellen.

Hausbesuche

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, meine Praxis aufzusuchen, mache ich auch gerne einen Hausbesuch. Dies ist aber nur für die Behandlung kleinerer Beschwerden oder für die Durchführung von Impfungen sinnvoll. Ansonsten ist ein Besuch der Praxis unerlässlich, da hier die für umfassende Untersuchungen notwendigen Geräte bereitstehen.

Zurück zum Seitenanfang